Archiv: Allgemein

Eindrücke von der Rohana Special School

005 006

Eine Neuwieder Delegation besuchte im Februar 2009 die Rohana Special School, um das Bauvorhaben zu konkretisieren und die Spendengelder zu überreichen.

Die Rohana deaf and dumb special school ist ein Internat für gehörlose und geistig behinderte Kinder in Matara. Hier unterrichten momentan rund 40 Lehrer und Betreuer knapp 150 Kinder und Jugendliche. Die Jungen und Mädchen sind in zwei getrennten Schlafräumen untergebracht.
Die Schlafräume der Jungen und Mädchen. 1 2

Außer staatlicher Unterstützung für 24 Lehrkräfte erhält diese Schule keine regelmäßige finanzielle Unterstützung und ist somit auf Privatspenden angewiesen. Ein Schulgeld kann die Leitung nicht erheben, da 99 % der Kinder aus ärmsten Familienverhältnissen stammen. Zur Zeit werden die Kinder im Freien unterrichtet, da ein Schulgebäude fehlt.

Hier wird der Freundeskreis ein zweistöckiges Gebäude errichten, in dem ein Klassenzimmer und eine Aluminiumwerkstatt untergebracht werden.

Der Rohana-Schuldirektor zeigt uns den Bauplatz für das Schulgebäude.

Der Sri Lanka-Koordinator des Freundeskreises, Herr Navarathne, und der Bauunternehmer, Herr Ariyawansa, studieren die Baupläne vor der Eingangstür der Rohana special school.

Delegation besucht das Rahula College

Eine Neuwieder Delegation besuchte im Februar 2009 das Rahula College, um mit dem Schuldirektor das Bauvorhaben der Werkstatt zu konkretisieren.

Der Freundeskreis wird im Jahr 2009 eine Metall- und Holzwerkstatt für leistungsschwächere Jungen errichten. Vorbild dafür ist das von der Handwerkskammer Koblenz eingerichtete Vocational Centre in Kalutara/Sri Lanka. (mehr …)

Neues Projekt: Rohana Special School

IMG_3360 Zwei Internate hat der Freundeskreis bereits gebaut, eines 2006/2007 am Rahula College für Jungen (80 Plätze) und das andere 2008 am Sujatha College für Mädchen (60 Plätze). Nun bekommt die Schule für Taubstumme, Blinde und geistig behinderte Schülerinnen und Schüler ein zweistöckiges Gebäude mit sechs neuen Klassenräumen und einem großen Gemeinschaftsraum. Die Schule, die ausschließlich durch Spendengelder finanziert wird, leidet unter Raumnot, teilt große Klassenräume für bis zu sechs kleine Lerngruppen auf und bezieht auch Treppenabsätze und Podeste für Kleingruppen ein. (mehr …)

Abgeschlossene Projekte in Matara

 

Seit dem Jahr 2005 wurden in Matara vier Projekte für Tsunami-Waisen, Tsunami-Halbwaisen und sozial benachteiligten Kinder realisiert: (mehr …)