Die Arbeit geht weiter – auch im Sinne von Sagara

bild2 Auch nach dem Tod unseres geschätzten Geschäftsführers Sagara warten viele Aufgaben auf den Freundeskreis, und wir führen sie so gut es geht aus. Er hätte es so gewollt, und er ist bei all diesen Aktionen irgendwie bei uns. Bei der Entscheidung, in einigen sozialen Härtefällen eine gute Lebensgrundlage zu schaffen, war er noch beteiligt und hätte sich über die Fertigstellung des Hauses für das Waisen-Geschwisterpaar gefreut. In ziemlich kurzer Zeit konnte das Haus errichtet werden, und jetzt wird es nicht mehr lange dauern, bis es bewohnt und genutzt werden kann. (mehr …)