Aktuelles

Auf nach Sri Lanka – Reise Nr. 17

1. Juli 2018

20180630_125020 Die Koffer sind gepackt und der Indische Ozean wartet! Am Montagmorgen (2. 7. 18) ist der Start. Klamotten sind das Wenigste, was mitgenommen werden muss. Der meiste Platz wird eingenommen von Geschenken für die Patenkinder in Matara. Auch wenn diese flach, leicht, klein sein sollen, läppert es sich, wenn ca. 25 solcher Päckchen zusammenkommen. 20180626_185241 Nicht zu vergessen die Werbepräsente von der V+R-Bank Neuwied-Linz (Kugelschreiber, Notizblöckchen, Kuscheltiere – z. B. der kleine Schlaufuchs –) und die tollen Gaben vom Schreibwarenladen Hillesheim, den Frau Seibt in der Alleestraße in Engers führt und die jetzt schon zum dritten Mal wunderschöne Stifte, Lineale, Radiergummis u.v.m. mit auf meine Reise gibt. Die Schüler am Anura College werden sich wie immer riesig darüber freuen, denn für diesen „Luxus“ reicht der äußerst magere Etat der recht armen Familien bei weitem nicht aus. (weiterlesen…)

Festtage und Ausstellungen – 125 Jahre Anura College/Manthinda Tempel Schule

22. Juni 2018

anura-125-jc3a4hrig-6-2018 Das ist schon ein ganz besonderer Anlass für eine Schule, das 125jährige Bestehen zu feiern. 1893 wurde die Schule gegründet und arbeitet bis heute, um Kindern und Jugendlichen in Matara und auch aus Einzugsgebieten um die Stadt herum Bildung zu vermitteln und Schulabschlüsse zu ermöglichen, an die sich Ausbildungen oder auch Studien anschließen können. Eine Delegation unseres Freundeskreises reist erst Anfang Juli nach Sri Lanka und konnte leider nicht zu diesem Anlass vor Ort sein. Doch Berichte und Fotos machen deutlich, dass dieses Jubiläum große Bedeutung für die Schulgemeinschaft hat und auch ordentlich gefeiert wurde. (weiterlesen…)

Tanz und Technik – Hilfe in zwei unterschiedlichen Disziplinen

14. Juni 2018

img-20180613-wa0000 Dass Musik und Tanz ein wesentlicher Bestandteil im singhalesischen Lehrplan sind, wurde schon öfter erwähnt. Und am Anura College hat man gute und engagierte Lehrer und Lehrerinnen, die dafür sorgen, dass regelmäßig unterrichtet und trainiert wird, dass Teilnahmen an Wettbewerben möglich werden und auch Siege errungen werden. So war es eine äußerst img-20180613-wa0001 sinnvolle Investition, in der ersten Etage des neuen Schulgebäudes im Jahre 2013 – neben anderen Teilen – den großen Musik- und Tanzsaal zu bauen. Natürlich muss bei einem großen Wettbewerb die Choreographie, die Ausstrahlung, Frisur, Haarschmuck, Körperhaltung, Mimik, etc. stimmen, aber auch die Kostüme spielen eine große Rolle. Viele Singhalesinnen sind hervorragende Schneider- und Näherinnen, aber gute Stoffe und Zubehör, Schmuck und Schminke gehen ins Geld und sind für die meisten Schülerinnen wirtschaftlich nicht zu stemmen. (weiterlesen…)

N A C H R U F – zum Tod von Swarna Navaratna

4. Juni 2018

p1000895 Mit Bestürzung mussten wir den Tod von Frau Swarna zur Kenntnis nehmen, Schwester unseres Geschäftsführers, Herrn Sagara Abegunewardene. Bei vielen Reisen unserer Mitglieder nach Sri Lanka zeigte sie immer große Gastfreundschaft und lud uns gemeinsam mit ihrem Gatten, Herrn S. B. Navaratna – der viele Jahre lang Koordinierungsarbeiten für unseren Freundeskreis vor Ort in Matara ausführte – zu einem Imbiss in ihr Haus ein. Das Foto entstand 2012 im Hause des Ehepaars Navaratna und zeigt vor allem Swarna, die uns Köstlichkeiten aus ihrer Küche und Tee servierte.

Wir denken an sie in Dankbarkeit und wünschen ihr – wie es ihrem buddhistischen Glauben entspricht – Nibbhana, eine glückliche Wiedergeburt. Ihrem Gatten, Herrn Navaratna und den Söhnen Shataka und Navaka wünschen wir Kraft und Trost und ein liebevolles Andenken!

Anna ade! – Scheiden tut weh!

18. Mai 2018

img-20180517-wa0010 Der letzte Tag von Annas Praktikum am Anura College ist gekommen. Schade! Alles ging viel zu schnell vorbei.
Gestern war noch viel Theorie im Tanzsaal zu sehen, doch heute zeigen die Mädchen, was sie praktisch können. So viel Grazie und Anmut,…da merkt man, dass schon in frühem Alter mit dem Training begonnen wird. Und wen es richtig gepackt hat, der ist in festen Tanzgruppen aktiv und tritt bei traditionellen Festen, Hochzeiten, Jubiläen und vielen anderen Gelegenheiten auf. Dafür muss regelmäßig geübt werden, und die professionellen Lehrerinnen und Lehrer geben ihr Können und ihre Erfahrung gerne weiter. Auch Anna hat es probiert. Nicht so einfach für junge Mädchen, die vielleicht eher Disco-Fox, Hip-Hop, etc. gewöhnt sind. Aber es hat Spaß gemacht, und wenn man wirklich ein wenig musikalisch ist, Einfühlungsvermögen hat, bekommt man auch schnell ein Gefühl für diese Art von Tanz. (weiterlesen…)