Aktuelles

Alles bleibt „im Fluss“ – und das kostet Geld!

27. Mai 2016

p1100094 Viele Projekte wurden in den letzten Jahren am Anura College zu Ende gebracht:  zwei doppelstöckige Teilgebäude mit Fach- und Klassenräumen samt Einrichtung und Materialien, Toiletten, eine Bibliothek, eine komplette p1070992 kleine Vorschule. Es gab Vorhänge und Gardinen für einige Räume, zwei Nähmaschinen, Regalschränke für die Musikinstrumente, Schränke für das Büro und zur sicheren Aufbewahrung von kleinen Sportgeräten und eine Tischtennisplatte. Manches konnte durch individuelle großzügige Spenden ermöglicht werden, anderes hat der Freundeskreis aus der Vereinskasse finanziert. (weiterlesen…)

Endlich – Fließendes Wasser und Elektrizität!

9. April 2016

20160405_110732 Anfang Februar hatte Edeltrud Pinger, die 2. Vorsitzende des Freundeskreises Neuwied- 20160405_110831 Matara, wieder einige der im letzten Jahr aufgenommenen Patenkinder besucht. Diese Besuche sollen Einblick geben in die Lebensverhältnisse der Familien, deren Kinder meistens von der Schule vorgeschlagen werden. Sich mit eigenen Augen davon zu überzeugen und in Gesprächen, die dankenswerterweise vom Englischlehrer übersetzt werden, herauszufinden, wo und wie sich die Hilfsbedürftigkeit äußert, das hat sich dieses Patenprogramm zur Aufgabe gemacht. Nur so können mit gutem Gewissen Paten in Deutschland geworben und gefunden werden. Und glücklicherweise gibt es mittlerweile 24 Paten, die jeweils ein Kind – in drei Fällen inklusive Geschwisterkinder – unterstützen. (weiterlesen…)

In ehrwürdigem Gedenken

28. März 2016

bild-mutter Der Freundeskreis Neuwied-Matara e. V. drückt mc3b6mu sein aufrichtiges Beileid aus zum Tod der Mutter des leitenden Mönchs der Manthinda Temple School, Nayaka Thero Venerable Getamanne Dhamma Kirththi. Auf dem Gelände dieser Tempelschule befindet sich auch das Anura College, das wir seit etlichen Jahren unterstützen und wo wir in Zusammenarbeit und Absprache mit dem Obermönch unsere Projekte gestalten.

 

kl-mc3b6nche Seine Mutter erreichte das ehrwürdige Alter von 102 Jahren. Die Schulgemeinschaft, Mönche, Lehrer und Schüler, waren in die Vorbereitungen und den Ablauf der Beisetzung, die am 24. März nach buddhistischem Ritus autos stattfand, eingebunden. Der Glaube an die Wiedergeburt in ein neues Leben, dessen Qualität von der Lebensführung im vergangenen Dasein abhängt, ist ein elementares Kernstück im Buddhismus.

 

Wir gedenken der Dame mit Hochachtung.

Eröffnung der „fürstlichen“ Vorschule am Anura College

15. März 2016

opening-psps-2 Im Januar 2016, zu Beginn des neuen Schuljahres in Sri Lanka, wurden am Anura College – eine Schule, die der Freundeskreis seit vielen Jahren wegen ihres  wirtschaftlich äußerst prekären Einzugsgebiets unterstützt – fünfzehn  Vorschulkinder aufgenommen, die auf den Primarbereich (Grundschule) vorbereitet werden und auch im Anschluss daran das College besuchen können. Seit nunmehr elf Jahren ist der Verein, der sich 2005 zur Unterstützung tsunamigeschädigter Schülerinnen und Schüler in Sri Lanka gegründet hatte, vor Ort tätig und setzt auf Nachhaltigkeit im Bildungsbereich, auch wenn die Folgen der Naturkatastrophe gemildert sind und nicht mehr im Vordergrund stehen. Doch die wirtschaftliche Unterstützung äußerst bedürftiger Familien mit dem Ziel, ihren Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen, die Zukunftsperspektiven eröffnet, das ist der Schwerpunkt der Freundeskreisarbeit der letzten Jahre. (weiterlesen…)

Präsident Bernd Mertgen trifft deutschen Botschafter in Colombo

bernd-botschafter Bernd Mertgen, der 1. Vorsitzende unseres Freundeskreises Neuwied-Matara e. V., traf während seines sechswöchigen Aufenthalts in Sri Lanka den deutschen Botschafter, Herrn Dr. Jürgen Morhard (links). Herr Mertgen informierte den Botschafter über die Arbeit und spezielle Projekte des Vereins, wie z. B. über den Bau je eines großen Internats am Rahula (2006) und am Sujatha College (2008), über die Errichtung von Schulteilgebäuden und Fachräumen und deren Ausstattung mit entsprechenden Lehrmaterialien über all die Jahre von 2005 bis heute. Herr Dr. Morhard erfuhr, dass der Freundeskreis sich besonders für Waisen, Halbwaisen und wirtschaftlich schwache Familien einsetzt und Schulkinder durch Patenschaften regelmäßig unterstützt, um die Ausbildung zu erleichtern und bessere Zukunftsperspektiven zu sichern.

Der Botschafter zeigte ehrliches Interesse und dankte Herrn Mertgen für die Arbeit seines Freundeskreises, dessen Mitgliedern und Spendern für die wertvolle Hilfe. Vielleicht ergibt sich bald eine Gelegenheit für Dr. Morhard, den Süden der Insel und die Stadt Matara zu besuchen, um dort in den verschiedenen Schulprojekten auch deutsche Helfer bei der Arbeit zu treffen. Herzlich willkommen, Herr Dr. Morhard!

Veranstaltungen

Es wurden leider keine anstehenden Veranstaltungen gefunden.

Presseartikel

Es wurden leider keine aktuellen Presseartikel gefunden.