Aktuelles

Kleine Verbesserungen – Große Wirkung!

21. Februar 2017

Die Arbeiten, die von den beiden Vorsitzenden im Januar bei ihrer Reise nach Matara in Auftrag gegeben wurden, werden ausgeführt, und die ersten Ergebnisse können sich schon sehen lassen. Glücklicherweise hat unser srilankanischer Koordinator Ruwan regelmäßig ein dsc_0650 Auge darauf, und außerdem benutzt er auch seine Maginon Digital Camera kleine Kamera, um uns ab und zu Fotos zukommen zu lassen, die uns am Fortgang teilhaben lassen.

Die kleine Fläche hinter einem der Klassenräume, der als Außenbereich für die Vorschule hergerichtet werden soll, ist schon gut in Arbeit. Sie ist gerodet und eingeebnet, und die Mauer zum Nachbargrundstück ist errichtet. Das scheint ja bald fertig zu werden. Die kleine Mauer wird noch durch einen Zaun nach oben verlängert, und im Hintergrund, wo man die kleine Backsteinmauer sieht, wird die Tür zum Vorschul-Klassenraum gebrochen. Auch ein kleines Waschbecken wird außen rechts neben dieser Tür installiert werden. (weiterlesen…)

Wir trauern um Jürgen Hoppen

14. Februar 2017

p1030414 Wir trauern um Jürgen Hoppen, unser Vorstandsmitglied und unseren Schatzmeister.

Er verstarb am Samstag Abend, dem 11. Februar 2017, im Alter von 74 Jahren.

Jürgen hat eine lange kontinuierliche Leidenszeit hinter sich, die man ihm wegen seines Optimismus und seiner Unternehmungslust manchmal kaum anmerkte. Mit großem Einsatz und Interesse an den Projektarbeiten des Freundeskreises begleitete er diese und machte als Verantwortlicher für die Finanzen sein Fachwissen und seinen Sachverstand geltend.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA Mit seiner Frau Marga hat er schon seit vielen Jahren ein Patenkind am Sujatha College in Matara, das durch die mehr als sechsjährige Unterstützung der beiden im August dieses Jahres einen ordentlichen, anerkannten Abschluss (Abitur) an einem der renommiertesten Colleges in Sri Lanka machen kann.

Beim letzten Aufenthalt in Sri Lanka besuchten Jürgen und Marga ihr Patenkind, das weit im Hinterland von Matara mit Eltern und dem kleinen behinderten Bruder lebt.

Alle, die Jürgen kannten, werden trauern um einen wunderbaren Menschen, der Freundlichkeit, Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft immer in die Tat umsetzte so gut er konnte, auch noch als seine Gesundheit ein großes Hindernis darstellte.

Wir werden sein Andenken mit großer Dankbarkeit in Ehren halten und wünschen ihm den verdienten Frieden.

Tagebuch: Viel Arbeit und Freude in Matara, 20. 01. – 03. 02. 2017

5. Februar 2017

(For English version press button“English“ top right side of this page.)

Freitag, 20. 01. 2017

p1070349 Da bin ich wieder – in meiner zweiten Heimat Sri Lanka, wie manche sagen, die mich in meinen Aktivitäten dort oder auch zu Hause erlebt haben. Es ist die 15. Reise an den Indischen Ozean, zu der ich gestern Morgen mit zwei Mitstreiterinnen und unserem Präsidenten Bernd aufgebrochen bin. Bei minus 11 Grad, wohlgemerkt! Kleidung im Zwiebellook. Die ersten Hüllen fallen im Flieger, die nächsten in Doha/Qatar, wo die Nacht noch nicht so ganz heiß war, und das meiste andere in Colombo nach der Landung heute früh. Im Hotel war dann die Dusche fällig und ein komplett konträres Outfit im Vergleich zu gestern. Jetzt heißt es erst einmal „Eingewöhnung“, was mir normalerweise nicht schwerfällt, aber gut 40 Grad Unterschied – das muss man erst mal erleben. Das Wochenende gibt einen kleinen Puffer für diese Umstellung, und spätestens am Montag sind wir im wahrsten Sinne des Wortes akklimatisiert. Stellt euch drauf ein!

Samstag, 21. 01. 2017

Nicht „Lazy Sunday afternoon” – wie die “Small Faces” schon 1967, also vor genau 50 Jahren gesungen haben, – sondern einen „Lazy Saturday Afternoon“ haben wir heute verbracht. (weiterlesen…)

Für eine rege Korrespondenz ist gesorgt – Dank an Frau Seibt, Schreibwaren Hillesheim in Engers!

14. Januar 2017

20170113_113302 Fragen kostet nichts, dachte sich die zweite Vorsitzende und schaute nach ihrem Besuch der VR-Bank (s. Bericht vom 30. 12. 2016 ) auch beim Schreibwarengeschäft Hillesheim in der Alleestraße in Engers vorbei, um eventuell ein paar hübsche Schreibmaterialien, die „auf Halde“ liegen oder einfach aus Großzügigkeit gespendet werden, zu ergattern.  Frau Seibt, die den Laden schon seit Jahrzehnten betreut, hatte sich schon bei der letzten Reise nach Sri Lanka großzügig gezeigt und Etliches an Materialien aus ihrem Fundus herausgerückt. Auch dieses Mal stöberte sie in Altbeständen, aber auch neuere Artikel, die gut bei schreibfreudigen Schülerinnen und Schülern ankommen, werden ihre Abnehmer jetzt in Matara, Sri Lanka finden. Es sind Gegenstände, für die die wirtschaftlich schwachen Familien unserer Schüler und vor allem die Familien der Patenkinder das Geld nicht aufbringen könnten. (weiterlesen…)

Es gibt wieder Deutschunterricht am Anura College – sogar im Doppelpack!

6. Januar 2017

img-20170105-wa0000 Seit gestern, 4. Januar 2017, sind die Junglehrerinnen Marie und Jana in Matara und haben ihren „Dienst“ am Anura College begonnen. Zwischen ihrem Bachelor- und Masterstudium wollen die beiden eine kleine Pause einlegen, ihre erzieherischen Ambitionen vertiefen, ihre bisher erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen in einer anderen Kultur anwenden und einen dreimonatigen Sozialdienst ohne Entlohnung fernab der Heimat ableisten. Reise- und Unterhaltskosten tragen sie selbst, und der Freundeskreis Neuwied-Matara hat lediglich bei der Organisation der Unterbringung und beim Einsatz an den Schulen mitgeholfen.

Die zweite Vorsitzende, Edeltrud Pinger, die seit einigen Jahren – wenn auch nur zweimal im Jahr bei ihren jeweiligen Besuchen – bereits Deutschunterricht an der Schule leistet, freut sich besonders, dass durch diesen doch relativ langen Einsatz mehr Kontinuität und Intensität  in den Deutschunterricht kommt. Und für die Schülerinnen und Schüler bedeutet es eine große Chance, länger und zusammenhängender diese für sie schwierige Fremdsprache zu erlernen. (weiterlesen…)

Veranstaltungen

Es wurden leider keine anstehenden Veranstaltungen gefunden.

Presseartikel

Es wurden leider keine aktuellen Presseartikel gefunden.