Geschenke aus Deutschland – ein schöner Trost in Corona-Zeiten

img-20201007-wa0015 Alle kleinen und größeren Geschenke sind in Matara angekommen. Dank an Frau Isha, ihren Mann und die Kinder, die extra 50 km weit nach Galle fuhren um das Paket abzuholen. Schon im Februar und März wurden die guten Gaben abgegeben, die eigentlich bei der 19. Reise der 2. Vorsitzenden Edeltrud Pinger nach Sri Lanka img-20201007-wa0018 mitgenommen werden sollten. Das ist ein ziemlich teures Unternehmen, aber immer noch viel billiger als der Flug selbst. Die Zollprüfung in Galle war sehr streng, aber als die Lehrerin die Arbeit des Freundeskreises Neuwied-Matara erklärte, zeigte man Anerkennung und öffnete nicht jedes kleine Päckchen. Jetzt mussten nur noch alle Empfänger benachrichtigt werden, für die sich ein Brief oder ein Päckchen in dieser Sendung befand.

 

img-20201011-wa0004 Die Corona-Situation führte mal wieder dazu, dass die Ferien nach dem 2. Trimester früher begannen und der Unterricht entweder ausfällt oder – img-20201011-wa0007 wenn möglich – auch etwas online vermittelt wird, was bekanntlich nicht von vielen unserer Patenkindern genutzt werden kann. D. h. auch, dass das 3. Trimester verdammt kurz wird,…wenn es überhaupt wieder normal beginnen kann. So wurden jetzt die Familien informiert, damit sie zur Abholung und mit Mundschutz einzeln zur Schule kommen. Das macht man doch gerne, wenn es Geschenke aus Deutschland gibt. (Danuka freut sich über T-Shirt und Kappe, Brief und Fotos seiner deutschen Patenfamilie, und Chatumini nimmt ganz stolz das kleine Päckchen mit einem wunderschönen Schmuckstück entgegen.)

 

 

img-20201011-wa0014 Heute Morgen kamen die ersten Empfänger, die telefonisch benachrichtigt wurden, um die heiß ersehnten Gaben abzuholen. Chatumini, Danuka und img-20201012-wa0001 Janiru (hier rechts) waren früh am Vormittag schon am Anura College, wo Frau Isha auf sie wartete. Das ist doch mal eine angenehme Abwechslung in diesen gefährlichen und verunsichernden Zeiten. Und auch Kushan (links) hat aus der Tüte mit den vielen Werbegeschenken ein tolles Lineal ergattert.

 

 

img-20201011-wa0023 Danke, ihr lieben Paten, nicht nur, dass ihr die Patenkinder monatlich unterstützt und vieles möglich macht, was sonst absolut unmöglich wäre. Und jetzt auch noch ein persönliches Geschenk! (z. B. eine tolle Tasse mit dem Konterfei des Familienhunds – da schmeckt der Tee noch mal so gut!) Prima, dass dies auch in dieser absolut schwierigen Situation übergeben werden konnte! Man hört den Dank bis nach Neuwied, Niederbreitbach, Gusterath oder Daubach.

 

 

BOHOME STUUTI und BUDUSARANAI!