Patenschaften

Erfahren Sie mehr…

Rahula College

Dieses College war die erste Schule, an der der Freundeskreis Neuwied-Matara ein viertel Jahr nach dem Tsunami seine Arbeit begann. Nach Fertigstellung des Internats für 25 Jungen konnte der Bau durch Zufluss weiterer Spenden vom Land Rheinland-Pfalz und der Aktion der Rheinzeitung „HELFT UNS LEBEN“ um zwei weitere Stockwerke erweitert werden, die im Januar 2007 ihrer Bestimmung übergeben werden konnten. Ca. 4.500 Jungen besuchen die Schule, die einen guten Ruf hat und die viele kluge Köpfe hervorgebracht hat.

Erfahren Sie mehr…

Sujatha Vidyalaya

Auch das Sujatha College ist eine sehr große Schule mit ca. 4000 Schülerinnen im Primar- und den Sekundarbereichen I und II. Es gab zahlreiche Brieffreundschaften, die in Englisch gepflegt wurden. 2012 konnte sogar eine deutsche Schülerin vom Werner-Heisenberg-Gymnasium, Neuwied, ihre Brieffreundin besuchen und verbrachte zwei Wochen mit der singhalesischen Familie in Matara.

Erfahren Sie mehr…

Rohana Special School

Rohana Special School ist eine Schule für gehörlose, gehörgeschädigte, blinde, sehbehinderte Kinder und Kinder mit Down-Syndrom.
Diese Schule hat den Freundeskreis Neuwied besonders beeindruckt: Gut organisiert, sauber und ordentlich, fachlich versiert und liebevoll auf die Behinderungen der Kinder eingestellt. Erst 1963 gegründet werden hier ca. 120 Kinder beschult und betreut, etwa die Hälfte von ihnen lebt im Internat. Beim ersten Kontakt wurde aber auch die räumliche Enge deutlich, Unterricht fand auf Treppenabsätzen statt und ein größerer Versammlungsraum fehlte ganz.

Erfahren Sie mehr…

Anura Vidyalaya

Seit Sommer 2010 sind wir in Kontakt mit dieser Schule für Jungen und Mädchen, die auf einem Gelände mit der Mantinda Temple School für Jungen liegt. Teilweise werden Jungen und Mädchen auch gemeinsam unterrichtet, vor allem im Primarbereich. (In der Summe ca. 2.000)

Im Gegensatz zu den renommierten Colleges Rahula und Sujatha ist das Einzugsgebiet hier ein wirtschaftlich äußerst bescheidenes. 1956 gegründet, hat die Schule selbst nur sehr ärmliche Möglichkeiten mit Blick auf bauliche Gegebenheiten und Unterrichtsmaterialien. Das Fehlen jeglichen Anschauungs- und Experimentiermaterials in den Naturwissenschaften bis in die Abiturklasse hinein (A/L), baufällige Klassenräume und Toiletten, etc. ließen den Freundeskreis sofort handeln.

Erfahren Sie mehr…