Umweltschutz – ein wichtiges Thema für eine saubere Zukunft

k-anura_march-7 Maija Zitting, die junge finnische Ökologieexpertin hat ihr Projekt am Anura College erfolgreich beendet. In einem Brief an unseren Manager, Herrn Sagara Abegunewardene, bedankt sie sich für die Möglichkeit dieser Arbeit an der Schule und würde – wie sie am Schluss selbst sagt – gerne wiederkommen und in dieser Richtung weiterarbeiten.

Hier ein Auszug aus ihrem Schreiben:

Die Grundidee war, 70 Kinder auf dem Schulhof zu versammeln, die etwas über Umweltschutz und Recyling lernen sollten. Es wurden zwei Spiele gemacht, und ich muss sagen, dass ich positiv überrascht war, weil die Kinder so toll mitmachten. Durch das Spiel sollten sie nicht-organische Dinge in ihrer Umgebung finden und lernen, welche Wiederaufbereitung/Wiederverwertung möglich wäre.

Tatsächlich waren sie so begeistert, alles zu lernen, dass sie ganz spontan begannen den Bereich der Tempelschule von allem möglichen Müll zu reinigen. Glücklicherweise hatte ich auch etliche Gummihandschuhe und Seife mitgebracht. Gerne werde ich diese Dinge an der Schule lassen, damit weitere Aktionen dieser Art stattfinden können. Frau Lakshmi hat mir versprochen, dass es zukünftig ähnliche Aktionen geben soll, damit die Schüler die Schönheit ihres Schulgeländes erfahren in dem sie es schützen und bewahren. Es gibt noch genügend zu tun in diesem Bereich. Dennoch war es einfach toll zu sehen, dass die Kinder so gut mitgemacht haben und trotz der Sprachschwierigkeiten wussten, worauf es ankam. Sowohl Frau Lakshmi als auch Herr Rajapaksha waren mir eine wertvolle Hilfe.

…Danke für das Vertrauen in mich. Ich hoffe, dass dieses Projekt zukünftige Aktivitäten dieser Art mit Blick auf Nachhaltigkeit inspirieren wird ( das ist eine Vokabel, die ich die Kinder mit besonderem Nachdruck gelehrt habe und ihnen empfahl, nicht auf ihre Schultische zu kritzeln, eine klassische Gewohnheit, an die auch ich mich mit Rückblick auf meine Schulzeit erinnere…)

Ich werde gerne an das Anura College zurückkehren – so bald wie möglich!

Maija Zitting