„Stein auf Stein, Stein auf Stein,…das Häuschen wird bald fertig sein!“

photo0046 Getreu diesem alten Kinderlied macht der kleine Neubau in Sri Lanka Fortschritte. Dank der Spendenbereitschaft vieler Mitglieder, Freunde, Bekannte und auch einigen Lesern des Artikels in der Regionalpresse über das geplante Projekt (s. Artikel vom 4. April 2017) ist der veranschlagte Betrag von 8.000 € fast erreicht. Trotz der schwierigen Zugänglichkeit in der abgelegenen Bergregion, hat es unser Bauleiter Herr de Silva geschafft, Bauarbeiter aus der Region anzuwerben oder andere, die mit dem Transport von Baumaterialien gleich vor Ort bleiben und mit anpacken.

photo0033 Der Unterbau ist fast abgeschlossen, und in zwei, drei Tagen soll der Dachaufbau beginnen. Es ist äußerst schwierig, alle Materialien sicher an Ort und Stelle zu transportieren. Auch Wasser muss herangeschafft werden, um den Mörtel anzurühren. Gerüststangen wie bei unseren Bauobjekten in Europa kennt man so nicht. Sie wären viel zu teuer und der An- und Abtransport wieder ein riesiges Problem. Also bedient man sich dessen, was die Natur bietet, um Stützen und Streben zu erhalten. Holz ist in den umliegenden Wäldern reichlich vorhanden, und es kann später als Feuerholz beim Kochen wieder entsorgt werden.

photo0038 Um Zugang zu Wasser und Strom zu ermöglichen, sind noch einige Zusatzarbeiten nötig, wie z. B. das Verlegen einer 300m-langen Wasserleitung. Es gab ja auch so gut wie kein Mobiliar in dem menschenunwürdigen Verschlag, in dem die Familie z. Zt. noch lebt, und davon sollte das neue Haus schon einiges bekommen. Hier hofft der Freundeskreis noch auf Spenden. Für 10 € bekommt man schon einen Stuhl, für 20 € einen kleinen Schrank o. Ä. oder Dinge, die als Küchengeschirr angeschafft werden sollen. Wer sich also noch bei der Inneneinrichtung beteiligen möchte, ist herzlich gebeten seinen kleinen (natürlich gerne auch größeren) Betrag auf das Konto des Freundeskreises zu überweisen (IBAN: DE 58 57450120 00 3004 1800) – gegen photo0047 Spendenquittung, versteht sich.

Wenn unsere zweite Vorsitzende im September wieder nach Sri Lanka reist, wird wohl alles fertig und bewohnbar sein. Wir freuen uns schon auf eine kleine Einweihungsfeier, glückliche Gesichter und jede Menge Fotos davon. Viel Glück für den weiteren Bauverlauf…und ein großes Dankeschön an alle Spender, die dieses Projekt möglich gemacht haben.