Nach Deutschlandbesuch gibt es Aufgaben in Sri Lanka

img-20180110-wa0005 Unser lieber Gast aus Sri Lanka ist wieder zurück auf ihrer Insel und hilft uns von dort aus jetzt img-20180110-wa0010 in unseren Projekten. Natürlich setzen wir alles daran, dass sie bald hier in Deutschland einen Arbeitsvertrag bekommt. Sie lernt weiter Deutsch am Goethe-Institut in Galle, und parallel dazu versuchen wir hier im Neuwieder Raum einen Fuß in die Tür eines Unternehmens zu bekommen, der ihr mit Blick auf ihr Abitur und ihren Abschluss eines IT-Studiums, einiger Praktika und jede Menge Können, Pfiffigkeit und Ehrgeiz einen Arbeitsvertrag anbietet, zumindest befristet,….und daraus könnte sich ja noch mehr entwickeln!

img-20180110-wa0001 Heute traf sie sich mit unserem Vorstandsmitglied Vindya, die schon lange in Deutschland lebt und einen Kurztrip in ihre Heimat gemacht hat, am Anura College. Ridmi hatte ein paar img-20180110-wa0004 Geschenke für Patenkinder dabei, und Vindya besuchte zum ersten Mal die kleine Vorschule(PSPS), lernte unsere Patenbeauftragte, Mrs. Isha, kennen, während Ridmi sich mit etlichen Patenkindern traf, ihnen Post von ihren deutschen Paten überreichte und Informationen zusammensuchte, die für die Betreuung aus Deutschland wichtig sind.

Das ist wirklich ein großer Vorteil, wenn ab und zu jemand vor Ort ist. Die Lehrerin Mrs. Isha freute sich besonders über einen Ordner aus Deutschland, der mit der Patenkinderdatei und anderen nützlichen Informationen ausgestattet war und ihr bei ihrer Arbeit helfen kann.

img-20180110-wa0006 Im Laufe des Besuchs konnte auch begutachtet werden, was in den letzten Wochen des Jahres dsc00554 zur Bauerhaltung und –verschönerung getan wurde. Ein neuer Anstrich macht sich immer gut, dsc00534 dsc00551 zumal Wind und Regen in dem feucht-heißen Klima an der Bausubstanz nagen, sich unschöne Flecken und Schimmel bilden kann, was ab und zu auch beseitigt werden muss.

Auch die neuen Fliesen in der Vorschule machen sich gut, und die innere Schutzschicht des Daches gegen zu heiße Sonneneinstrahlung macht das Leben an den heißesten Tagen für die Kinder etwas angenehmer. Sieht doch gleich wieder ganz anders aus – und schützt.