Morgen früh geht es los! Sri Lanka voraus!

20170914_142729 Koffer und Handgepäck sind zum Bersten voll, und da wollen wir mal wieder auf nachsichtige und verständnisvolle Zollbeamten und entsprechendes Flughafenpersonal hoffen. Es ist schon etwas anderes, wenn man mit drei, vier und mehr Leuten reist und Patengeschenke, Mitbringsel für die Vorschulkinder, Geschenke für Freunde u. Ä. auf mehrere Koffer verteilen kann.

Das kann unsere zweite Vorsitzende jetzt nicht tun, da sie alleine in den Startlöchern steht, obwohl viele gute Wünsche, Aufträge und Bitten sie begleiten. Viele unserer Paten für die mittlerweile mehr als dreißig Patenkinder an drei Schulen (Anura, Rahula und Sujatha College) haben ein kleines Päckchen, einen Umschlag mit Fotos und Briefen, etc. mitgegeben, und das kleine Extra, das per Bank überwiesen wurde, tritt gewichtsmäßig hier gar nicht in Erscheinung, sondern wird in Rupien umgetauscht und beim Patennachmittag überreicht. Die strahlenden Augen und dankbaren Gesten sind vorprogrammiert.

20170912_174343 Für jedes Kind wird etwas dabei sein. Und solche, deren Paten nicht mehr reagieren konnten, erhalten mit Sicherheit etwas von den vielen Werbegeschenken und Schreibmaterialien, die z. B. Frau Seibt von Schreibwaren Hillesheim in Engers großzügig spendete. Ob Klebestifte, tolles Briefpapier, glitzernde Namensaufkleber, stabile Heftboxen,….die Kinder wird es freuen. Wunderschöne Kugelschreiber von der VR-Bank, von Versicherungen und anderen Betrieben werden in Matara die Besitzer wechseln und 20170912_174249 ganz schön Farbe in den Schulalltag bringen.

Morgen geht es ganz früh los von Frankfurt nach Muscat/Oman und nach einem Zwischenstopp von dort nach Colombo/Sri Lanka, wo die Ankunft am frühen Morgen vorgesehen ist. Der Transfer über den neuen Highway nach Mirissa geht jetzt etwas schneller vonstatten, und wer weiß, vielleicht ist sogar noch ein Frühstück im Hotel drin. Etwas Zeit zum Auspacken, Umstellen und Eingewöhnen. Bei einem Zeitunterschied von 3 ½ Stunden ist das schnell zu leisten.

Ab Montag warten dann viele große und kleine Aufgaben an den Schulen in Matara und dann – wenn Internet und sonstige Voraussetzungen es hergeben – kann hier auf der Homepage und auch auf Facebook bei „Edeltrud Pinger“ mit verfolgt werden, was in Matara und Umgebung geschieht, gemacht und erlebt wird.