Eröffnung der „fürstlichen“ Vorschule am Anura College

opening-psps-2 Im Januar 2016, zu Beginn des neuen Schuljahres in Sri Lanka, wurden am Anura College – eine Schule, die der Freundeskreis seit vielen Jahren wegen ihres  wirtschaftlich äußerst prekären Einzugsgebiets unterstützt – fünfzehn  Vorschulkinder aufgenommen, die auf den Primarbereich (Grundschule) vorbereitet werden und auch im Anschluss daran das College besuchen können. Seit nunmehr elf Jahren ist der Verein, der sich 2005 zur Unterstützung tsunamigeschädigter Schülerinnen und Schüler in Sri Lanka gegründet hatte, vor Ort tätig und setzt auf Nachhaltigkeit im Bildungsbereich, auch wenn die Folgen der Naturkatastrophe gemildert sind und nicht mehr im Vordergrund stehen. Doch die wirtschaftliche Unterstützung äußerst bedürftiger Familien mit dem Ziel, ihren Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen, die Zukunftsperspektiven eröffnet, das ist der Schwerpunkt der Freundeskreisarbeit der letzten Jahre.

opening-psps-4-kopie Jüngstes Ergebnis ist die Fertigstellung der kleinen Vorschule, die den Namen der Neuwieder Senior-Fürstin in ihrem Emblem trägt. I. D. Fürstin Sophie Charlotte zu Wied ist seit dem letzten Jahr Schirmherrin des Freundeskreises Neuwied-Matara und dem Freundeskreis und seiner engagierten Arbeit sehr verbunden.

opening-psps-4 Die beiden Vorsitzenden, Bernd Mertgen und Edeltrud Pinger, waren im Januar und Februar vor Ort und informierten nach ihrer Rückkehr über den Baufortschritt, psps-6 Patenschaften, den Deutschunterricht und über Spenden, die einigen Schulen gezielt für bestimmte Fachbereiche zugeführt werden konnten.

Mitte März konnte nun das kleine Vorschul-Gebäude feierlich eröffnet werden. Buddhistische Mönche opening-psps-8 sangen und sprachen den Segen, ältere Schüler gestalteten gemeinsam mit Lehrern das Programm, und die Hauptpersonen, die kleinen Vorschülerinnen und Vorschüler wurden in einer buddhistischen Zeremonie in die Schulgemeinschaft aufgenommen. Die Wände opening-psps-7 sind bunt und kinderfreundlich gestaltet, für geeignetes Lehr- und Lernmaterial fehlt es noch an Unterstützung, auf die der Freundeskreis auch durch diese Veröffentlichung setzt.

Die Investitionen des Freundeskreises Neuwied-Matara e. V. in Schulbildung trägt nach mehr als zehn Jahren Einsatz in diesem Bereich bescheidene, aber sichtbare Früchte. Frieden und mehr Sicherheit und Stabilität im Land (Ende des Bürgerkriegs zwischen Singhalesen und Tamilen, 2009) ermöglichen den Schülern und jungen Studenten Zukunftsperspektiven, deren Umsetzung den kleinen Inselstaat sozial und wirtschaftlich voranbringen. Der Einfluss eines kleinen Neuwieder Vereins mit einhundert Mitgliedern auf die Entwicklung eines Landes mag überschaubar sein, doch eine ganze Reihe von Einzelschicksalen, denen durch die Unterstützung des Freundeskreises in den vergangenen elf Jahren spürbar und nachhaltig geholfen werden konnte und weiter geholfen wird, geben Sinn und rechtfertigen den engagierten Einsatz.

opening-psps-1 Hier wird man weiterarbeiten, und eine ganze Reihe von weiteren Projekten steht an, für deren Verwirklichung der Verein Unterstützung erbittet.

Spenden nimmt der Freundeskreis gerne und dankbar an unter IBAN: DE58574501200030041800

Auch über die Übernahme einer Patenschaft für ein Kind aus wirtschaftlich schwächsten Verhältnissen würden sich die Verantwortlichen freuen. (Spendenbescheinigung selbstverständlich)

direkter Kontakt: