Anna ade! – Scheiden tut weh!

img-20180517-wa0010 Der letzte Tag von Annas Praktikum am Anura College ist gekommen. Schade! Alles ging viel zu schnell vorbei.
Gestern war noch viel Theorie im Tanzsaal zu sehen, doch heute zeigen die Mädchen, was sie praktisch können. So viel Grazie und Anmut,…da merkt man, dass schon in frühem Alter mit dem Training begonnen wird. Und wen es richtig gepackt hat, der ist in festen Tanzgruppen aktiv und tritt bei traditionellen Festen, Hochzeiten, Jubiläen und vielen anderen Gelegenheiten auf. Dafür muss regelmäßig geübt werden, und die professionellen Lehrerinnen und Lehrer geben ihr Können und ihre Erfahrung gerne weiter. Auch Anna hat es probiert. Nicht so einfach für junge Mädchen, die vielleicht eher Disco-Fox, Hip-Hop, etc. gewöhnt sind. Aber es hat Spaß gemacht, und wenn man wirklich ein wenig musikalisch ist, Einfühlungsvermögen hat, bekommt man auch schnell ein Gefühl für diese Art von Tanz.

img-20180518-wa0000 Dass Anna musikalisch ist, konnte sie noch ganz anders unter Beweis stellen. Neben Gitarre spielt sie auch Ukulele, die sie in Sri Lanka erstanden hat und mit deren Begleitung heute im Unterricht die „Jahresuhr“ auf deutsch gesungen wurde. Nur die richtige Verpackung zum Transportieren fehlte. Aber wozu gibt es img-20180517-wa0011 talentierte Kunstlehrerinnen am Anura College, denen sofort eine Lösung einfällt, die praktisch und robust genug ist, und außerdem noch künstlerisch gestaltet wird? Mit diesem tollen Teil posieren alle vier schnell mal im Hauswirtschaftsraum für ein Erinnerungsfoto: Der Englischlehrer Wasantha, Anna selbst, die Künstlerin mit dem wunderschönen Ergebnis und die img-20180518-wa0003 Hauswirtschaftslehrerin Mrs. Tekla. Perfekt!

Natürlich muss auch ein Erinnerungsfoto mit der Deutsch-Gruppe her. Heute nach der letzten img-20180518-wa0002 Unterrichtsstunde stellen sich alle mit Anna in der Bibliothek auf. Schade, dass man Anna nicht festhalten kann. Vielleicht bringt die 2. Vorsitzende des Freundeskreises, Edeltrud Pinger, im Juli einen Abzug für jeden der Teilnehmer mit. Das wäre schon ein tolles img-20180518-wa0001 Andenken. Bis dahin muss die Vorstellungskraft ausreichen, mit der sie sich an Anna erinnern. Die kleine Theesha ist besonders stolz, dass Anna sich mit ihr fotografieren lässt.
Und kleine selbstgebastelte Abschiedsgeschenke gibt es auch. Hier hat sich Thishmi mächtig ins Zeug gelegt und Anna einen englischen Brief geschrieben.
Bye, bye, Anna, vielen Dank und weiterhin eine gute Reise und viele schöne Erlebnisse. Vielleicht kommst du ja mal wieder zum Anura College zurück!